Mittwoch, 24. Mai 2017

#romancewoche - Buchvorstellung Miami Millionaires Club - Noah



Hallo ihr lieben und Willkommen zur Romancewoche,

heute dürfen Toni Grey von Ruby-Celtic und ich euch zwei Bücher aus der Millionairses Club Reihe von Ava Innings vorstellen.


Wer oder was ist der Millionaires Club?


Sie alle haben eines gemeinsam: Sie sind schwerreich und atemberaubend attraktiv. Ihr Leben ist Luxus pur. Es besteht aus schnellen Autos, schönen Frauen und einem privilegierten Lebensstil.
Manche empfinden ihren Reichtum als Last, andere wissen mit ihrer Zeit nichts anzufangen und wieder andere leben nur für die Arbeit und suchen Zerstreuung in belanglosen Affären.
Doch sie sind mehr als bloß Freunde. Sie sind eine verschworene Gemeinschaft. Sie halten zusammen – egal, was auch passiert – und stehen immer füreinander ein.
Sie sind der "Millionaire`s Club".


Diese superschöne Novelle Reihe schreibt die Autorin zusammen mit Liv Keen, Zoe M. Lynwood und seit Neustem, Charlotte Tayler.

Kennt jemand von euch schon einen der heißen, reichen Jungs?

NEIN, dann wird es aber Zeit!!!

Ich habe das ganz große Los gezogen und darf euch einen meiner Schatzis näher bringen.

 Noah Kennedy


Kurzbeschreibung

*** dominant, von den eigenen Dämonen beherrscht und verliebt in die Freundin seines besten Freundes ***

Noah Kennedys Ruf eilt ihm voraus – reihenweise bricht er die Herzen seiner Eroberungen, weil das seine nicht mehr fähig ist, zu lieben. Doch die süße Reagan Sweets, die Ex seines besten Freundes Finn, berührt ihn auf ganz besondere Weise und so lässt Noah sich auf eine hitzige Affäre mit der erfolgreichen Sängerin ein. Als Reagan jedoch zu Finn zurückkehrt, stürzt Noah in ein tiefes Loch. Er ist hin- und hergerissen zwischen der Loyalität zu seinem Freund und den tiefen Emotionen, die er für Reagan empfindet. Ein Kampf um seine große Liebe scheint aussichtslos, doch dann kommt alles ganz anders.

Diesen Leckerbissen gab es in 2 Ausfertigungen als Mini Taschenbuch

Links ist das Cover des eBooks

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 189 Seiten
eBook: 2,99 €
Leseprobe 
Er wartete, bis Glenda die Tür geschlossen hatte, ehe er Reagan in seine Arme schloss. Es war, als hätte ihr Körper die Berührung herbeigesehnt und nur darauf gewartet, sich – dicht an dem seinen – endlich entspannen zu können. Daher ließ Reagan einen Augenblick lang diese Nähe zu, ehe sie sich von ihm löste. Sie öffnete den Mund, um es hinter sich zu bringen – vorher hätte sie sowieso keine Ruhe, doch Noah sagte: »Du gehst zu ihm zurück.« Seine Stimme klang ganz sachlich und nüchtern. Reagan nickte und ihr kamen die Tränen, weil sich ein Teil von ihr irrationaler Weise wünschte, er würde sie bitten, das nicht zu tun und stattdessen bei ihm zu bleiben. Reagan hatte keine Ahnung, woher dieses Bedürfnis kam. In diesem Moment war sie sich so fremd wie noch nie zuvor in ihrem Leben, denn sie verstand sich selbst nicht mehr.
Noah nahm ihr Gesicht in seine Hände. Mit den Daumen wischte er die Tränen, die ihr über die Wangen liefen, fort. Reagan schluchzte laut auf und weinte nur noch heftiger, weil es so guttat, wieder bei ihm zu sein und von ihm berührt zu werden. Noah schien es ebenso zu gehen, denn er senkte seine Stirn gegen ihre. »Es ist okay«, murmelte er und küsste sie vorsichtig. Für Reagan war es, als hätte er einen Schalter umgelegt, als seine Lippen die ihren behutsam liebkosten. Sehnsüchtig drängte sie sich gegen ihn. Ein Teil von ihr verurteilte dieses Verhalten, doch der andere war einfach nur froh, dass Noah so verständnisvoll reagierte. Sie hatte solche Angst gehabt, dass er ihr böse sein würde, doch das war er nicht. Erneut begann sie, zu weinen.
»Es tut mir so leid«, wisperte sie, weil das schlechte Gewissen ihr beinahe die Stimme raubte.
»Dafür gibt es keinen Grund. Ich wusste es von Anfang an.«
»Dann wusstest du mehr als ich.«
»Gewöhn dich dran. Ich weiß immer mehr als du. Liegt daran, dass ich so viel älter und weiser bin«, neckte er sie, ehe er ihre Unterlippe zwischen seine Zähne nahm und sanft hineinbiss. »Ein letztes Mal noch«, bat er, nachdem er von ihrem Mund abgelassen hatte. Er sah ihr tief in die Augen. Reagans Kehle war wie zugeschnürt, ob vor Kummer oder Erregung, wusste sie nicht. Sie schaffte es lediglich, knapp zu nicken, doch mehr Ermutigung brauchte Noah auch nicht, um wie ein Sturm über sie hereinzubrechen.

Neugierig???

Nein, noch nicht???
Dann helfen euch vielleicht noch ein paar Meinungen von Lesern, gefunden bei Amazon 😉

 am 28. März 2017              4 Sterne
Ich kann die Millionaires Club Reihe nur empfehlen ! Kurz , aber sexy , lustig , emotional , sie haben alles , was auch ein Buch mit doppelt sovielen Seiten hat , wenn auch nicht so ausführlich , aber mir ist's egal ! Euch auch ? Dann greift zu
 am 24. April 2017        4 Sterne
Der neuste Teil des Millionaires Club hat mich am Anfang ein wenig irritiert und zwar, weil es zeitlich ganz anders einsetzt, als ich den letzten Band aufgehört habe. Dies legt sich aber schnell und man ist zügig in der Geschichte drin.
Der Schreibstil ist wie immer flüssig und fesselnd , die Story interessant und zum Ende hin nervenaufreibend, allerdings mag ich die Thematik des Buches nicht so gern, das ist nicht so meins, aber das ist ja Geschmackssache.
Trotz allem ist dies wieder ein gelungender Band des Millionaires Club und ich persönlich hoffe ja auf eine Geschichte über Tanner.
 am 5. Mai 2017       5 Sterne
Zur Handlung möchte ich jetzt eigentlich nichts sagen, denn ich würde euch sonst gnadenlos spoilern. Nur soviel:
Die Handlung ist spannend und interessant zu verfolgen und beinhaltet so einige Wendungen, die man nicht erwartet. Ich will wirklich nicht zu viel sagen, deshalb:
Lest es selbst und fiebert fleißig mit!
Ich selbst habe es wieder mal geliebt und bin total begeistert, deshalb gebe ich dem Buch auch sehr gern 5 Sterne.
 am 9. April 2017    5 Sterne
Wow, Noah.....
Ich bin sprachlos. Ich war ja schon sehr neugierig auf Noah, was es auf sich hatte nach seinem Geständnis. Doch das es so kommt und was Reagan mit ihm gemacht hat, hat meine Vorstellung übertroffen. Soviel Emotionen, soviel Gedanken hatte ich in keinem anderen Teil dieser Reihe. So schnell wie ich zum Ende kommen wollte, konnte ich garnicht lesen. Denn nichts ließ in dem Buch durchblicken wie alles ausgeht. Auch nicht Finn. Und verdammt ein besseres Ende hätte es nicht geben können.

Meine Meinung      5,0 + von 5 Sternen     Die Liebe findet ihren weg!, 7. Mai 2017 
OMG, was für eine Novelle!!!
Noah hat alles - Gefühl, Sex, Spannung und ganz viel Herzschmerz - die Geschichte geht einfach unter die Haut, in dem einen Moment ist man happy und im nächsten den Tränen nah, eine echte Achterbahnfahrt der Gefühle. Ich hatte zwischendrin das dringenden Bedürfnis, das Buch gegen die Wand zu schmeißen und ein ernstes Wörtchen mit Ava Innings zu schreiben, das konnte doch nicht wahr sein, dann trieb mich die Neugierde zurück, ich bin ja schließlich eine Frau und muss wissen, wie es ausgeht, um dann ... das verrate ich nicht, nur soviel - ich habe mit ihnen: geflirtet, genossen, geknutscht, geliebt, gelacht, gefi..., geweint, gefeiert, gelitten und getrauert. 
Noah ist ein Echtes original, so wie man ihn schon aus den anderen Büchern kennt, er ist dominant und sehr präsent, es gibt ja Menschen die, wenn sie einen Raum betreten ihn mit ihrer Persönlichkeit komplett einnehmen, so ist er, nur halt in meiner Fantasie. Ich bin auf jeden Fall ein Noah-Fan. 😉


Ich hoffe, es hat euch gefallen und ihr habt genau so viel Spaß
bei der Romancewoche wie wir

Bis bald eure
Katrin

Samstag, 13. Mai 2017

Hunt, Susan B. - Devils X-Mas: Der Fire Devils MC (3.1)

5,0 von 5 Sternen                          DEVILS X-MAS, 13. Mai 2017

Amazon
Devils X-Mas kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden und ist eine abgeschlossene Kurzgeschichte


Weihnachten mit den Fire Devils
Friedlich, ruhig und besinnlich? Oder eher laut, alkohollastig und chaotisch?
Lasst euch überraschen ...

Trouble wird beauftragt, einen Weihnachtsbaum zu besorgen. Nicht, dass er noch jede Menge Zeit dafür hätte …
Es ist Christmas Eve und morgen soll der Baum geschmückt im Clubhaus stehen und Geschenke darunter liegen.
Er findet nicht nur einen Baum, sondern jemanden, der Hilfe braucht. Der Prospect trifft mutig eine eigenmächtige Entscheidung und hofft, sich damit nicht zu weit aus dem Fenster gelehnt zu haben.

E-Book: 0,00 €

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 28 Seiten
Verlag: BookRix (2. Dezember 2016)

Meine Meinung
Die Jungs der Fire Devils feiern Weihnachten und ihr Prospect Trouble setzt dem i das Pünktchen obendrauf, den genau darum geht es an Weihnachten.
Eine sehr bewegende Weihnachtsgeschichte und so ganz anders als vermutet!

Hunt, Susan B. - DIRTY DEAL Blood & Angel: Der Fire Devils MC (3)

5,0 von 5 Sternen         Blood & Angel, 13. Mai 2017     

Amazon
DIRTY DEAL, DER 3. BAND DER FIRE DEVILS MC - SERIE Blood, V. P. der Fire Devils, steht vor einer Herausforderung. Turbo und Trouble sind immer noch wie vom Erdboden verschluckt und die Devils sehen sich gezwungen einen gefährlichen Deal mit dem Muerto-Kartell einzugehen. Es scheint die einzige Chance zu sein, ihre Brüder lebend wiederzusehen. Zu allem Übel muss Blood die volle Verantwortung für seinen Club übernehmen. Gerade jetzt stehen wichtige Entscheidungen an und es gilt abzuwägen, wem er und seine Jungs trauen können. Als hätte er nicht schon genug um die Ohren, ist da noch die dunkelhäutige Angel, ein neues Mädchen im Red Velvet. Sie geht ihm mehr unter die Haut, als ihm lieb ist und ihre kleine Tochter weckt seinen Beschützerinstinkt, als sie ins Visier eines gefährlichen Mannes gerät. Alte und neue Feinde tauchen auf und lassen den Wunsch nach Vergeltung übermächtig werden. War es eine gute Idee, sich mit dem Kartell einzulassen? Und wird Dirty endlich seine gerechte Strafe bekommen?

ACHTUNG:
Die Devils halten keine Kaffeekränzchen mit Menschen, die ihren Club oder ihre Familie bedrohen. Das Buch enthält explizite Gewaltszenen und zart besaitete Leser könnten schockiert sein!

Bereits erschienen:
Hot Wheelz Iron & Enya (Der Fire Devils MC 1)
Lone Rider Navy & Runa (Der Fire Devils MC 2)

E-Book: 3,99 €
Taschenbuch: 12,99 €

ISBN-10: 1539591697
ISBN-13: 978-1539591696
Taschenbuch: 377 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (31. Oktober 2016)


Meine Meinung
Susan B. Hunt hat mich von Anfang an mit ihren Bikern begeistert, Dirty Deal bildet da keine Ausnahme. Sie verbindet in ihren Bücher immer das schlechteste und böseste, also die Grausamkeit der Welt mit der sich immer und überall durchsetzenden Liebe. Den wahre Liebe findet ihren Weg. Susanns unverwechselbarer Schreibstil holt einen direkt ab, die Spannung, die immer zum Greifen nah ist, hält einen gefangen, den so ein Member von einem MC lebt nicht grade ungefährlich, es gibt überraschende Wendungen, manchmal sehr brutal und mit Erotik wird auch nicht gegeizt.

Blood
... ist der V.P. (Vize President), er ist riesig und seine Schultern so breit, dass man sich überlegt, ob er seitwärts durch eine Tür muss, seine Beine sind wie Baumstämme und seine Oberarme nicht minder kräftig, der ganze Kerl ist mit Tattoos übersät und sein Kopf kahl geschoren.

Angel
... ihr Teint ist wie von dunklem Cappuccino, hat fast schwarze Augen und Korkenzieherlocken, sie hat eine 5 jährige Tochter.

Cover
Genauso stelle ich mir Blood auf seiner Harley vor, tolles Cover!

Fazit
Meine Leseempfehlung hat diese Reihe auf jeden Fall, wer sie noch nicht kennen sollte, fängt am besten mit dem ersten Band an, da sie sich aufeinander aufbaut.
Wer also eine mitreißende Geschichte mit einer guten Portion Erotik sucht, ist hier genau richtig!

Sonntag, 7. Mai 2017

Innings, Ava - Miami Millionaires Club – Noah

 5,0 + von 5 Sternen        Die Liebe findet ihren weg!, 7. Mai 2017     

Amazon
*** dominant, von den eigenen Dämonen beherrscht und verliebt in die Freundin seines besten Freundes ***
Noah Kennedys Ruf eilt ihm voraus – reihenweise bricht er die Herzen seiner Eroberungen, weil das seine nicht mehr fähig ist, zu lieben. Doch die süße Reagan Sweets, die Ex seines besten Freundes Finn, berührt ihn auf ganz besondere Weise und so lässt Noah sich auf eine hitzige Affäre mit der erfolgreichen Sängerin ein. Als Reagan jedoch zu Finn zurückkehrt, stürzt Noah in ein tiefes Loch. Er ist hin- und hergerissen zwischen der Loyalität zu seinem Freund und den tiefen Emotionen, die er für Reagan empfindet. Ein Kampf um seine große Liebe scheint aussichtslos, doch dann kommt alles ganz anders.

Leseprobe
Er wartete, bis Glenda die Tür geschlossen hatte, ehe er Reagan in seine Arme schloss. Es war, als hätte ihr Körper die Berührung herbeigesehnt und nur darauf gewartet, sich – dicht an dem seinen – endlich entspannen zu können. Daher ließ Reagan einen Augenblick lang diese Nähe zu, ehe sie sich von ihm löste. Sie öffnete den Mund, um es hinter sich zu bringen – vorher hätte sie sowieso keine Ruhe, doch Noah sagte: »Du gehst zu ihm zurück.« Seine Stimme klang ganz sachlich und nüchtern. Reagan nickte und ihr kamen die Tränen, weil sich ein Teil von ihr irrationaler Weise wünschte, er würde sie bitten, das nicht zu tun und stattdessen bei ihm zu bleiben. Reagan hatte keine Ahnung, woher dieses Bedürfnis kam. In diesem Moment war sie sich so fremd wie noch nie zuvor in ihrem Leben, denn sie verstand sich selbst nicht mehr.
Noah nahm ihr Gesicht in seine Hände. Mit den Daumen wischte er die Tränen, die ihr über die Wangen liefen, fort. Reagan schluchzte laut auf und weinte nur noch heftiger, weil es so guttat, wieder bei ihm zu sein und von ihm berührt zu werden. Noah schien es ebenso zu gehen, denn er senkte seine Stirn gegen ihre. »Es ist okay«, murmelte er und küsste sie vorsichtig. Für Reagan war es, als hätte er einen Schalter umgelegt, als seine Lippen die ihren behutsam liebkosten. Sehnsüchtig drängte sie sich gegen ihn. Ein Teil von ihr verurteilte dieses Verhalten, doch der andere war einfach nur froh, dass Noah so verständnisvoll reagierte. Sie hatte solche Angst gehabt, dass er ihr böse sein würde, doch das war er nicht. Erneut begann sie, zu weinen.
»Es tut mir so leid«, wisperte sie, weil das schlechte Gewissen ihr beinahe die Stimme raubte.
»Dafür gibt es keinen Grund. Ich wusste es von Anfang an.«
»Dann wusstest du mehr als ich.«
»Gewöhn dich dran. Ich weiß immer mehr als du. Liegt daran, dass ich so viel älter und weiser bin«, neckte er sie, ehe er ihre Unterlippe zwischen seine Zähne nahm und sanft hineinbiss. »Ein letztes Mal noch«, bat er, nachdem er von ihrem Mund abgelassen hatte. Er sah ihr tief in die Augen. Reagans Kehle war wie zugeschnürt, ob vor Kummer oder Erregung, wusste sie nicht. Sie schaffte es lediglich, knapp zu nicken, doch mehr Ermutigung brauchte Noah auch nicht, um wie ein Sturm über sie hereinzubrechen.

Eine Novelle mit 160 Normseiten. Reagan und Finn kennt man bereits aus Band 1 der Millionaires Club Reihe.


Weitere Titel der Millionaires-Club-Reihe:
NY Millionaires Club – Finn
NY Millionaires Club – Adam
L.A. Millionaires Club – Chandler
NY Millionaires Club – Mason
Miami Millionaires Club – Dante
L.A. Millionaires Club – Tristan
L.A. Millionaires Club – Hunter

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 189 Seiten
eBook: 2,99 €


Meine Meinung
OMG, was für eine Novelle!!!
Noah hat alles - Gefühl, Sex, Spannung und ganz viel Herzschmerz - die Geschichte geht einfach unter die Haut, in dem einen Moment ist man happy und im nächsten den Tränen nah, eine echte Achterbahnfahrt der Gefühle. Ich hatte zwischendrin das dringenden Bedürfnis, das Buch gegen die Wand zu schmeißen und ein ernstes Wörtchen mit Ava Innings zu schreiben, das konnte doch nicht wahr sein, dann trieb mich die Neugierde zurück, ich bin ja schließlich eine Frau und muss wissen, wie es ausgeht, um dann ... das verrate ich nicht, nur soviel - ich habe mit ihnen: geflirtet, genossen, geknutscht, geliebt, gelacht, gefi..., geweint, gefeiert, gelitten und getrauert. 
Noah ist ein Echtes original, so wie man ihn schon aus den anderen Büchern kennt, er ist dominant und sehr präsent, es gibt ja Menschen die, wenn sie einen Raum betreten ihn mit ihrer Persönlichkeit komplett einnehmen, so ist er, nur halt in meiner Fantasie. Ich bin auf jeden Fall ein Noah-Fan. 😉

Cover
Jedes der Cover ist ein ganz besonders und passt perfekt zu den Protagonisten im Buch, man merkt, das die Designerin sich viel Zeit nimmt, um das perfekte Paar dafür zu finden.
Alle Cover passen super zusammen und sehen so genial nebeneinander aus. Ich liebe die Mini-TB!!!

Mein Fazit
Lesen, an Noah geht eigentlich kein Weg vorbei!
5 Sterne +

Freitag, 5. Mai 2017

Romancewoche 22.-28. Mai



Hallo ihr lieben,

kennt ihr die Romancewoche in Facebook?

Nein???

Dann wird es aber Zeit!!! 😉

Holt euch noch ganz schnell ein Leser-Ticket und erlebt

Die große Facebook Romancewoche,
das sind 7 Tage mit Deinen liebsten Autoren von Liebesromanen, Schnulzen und Chick-lit.
7 Tage Live-Lesungen, Challenges, Gewinnspiele und Überraschungen.
7 Tage Liebe, Romantik und Herzklopfen.

Sei dabei!

Hier geht es zum Ticket-Shop

Keine Angst, das Ticket kostet 0,00 €

Hier alle Autorinnen im Überblick


Gewinnerbekanntgabe zur Buchexpedition "Love goes around"


Hallo ihr lieben,

ich habe heute ausgelost und die Gewinner sind

Trommelwirbel 😎

1 x eBook - Delena und Matthew

Folgende Zeile wurde ausgewählt: Astrid Stegbauer


1 x eBook - Stella und Brian

Folgende Zeile wurde ausgewählt: Tiffi 2000


1 x eBook - Grace und Nicolas

Folgende Zeile wurde ausgewählt: Stefanie Aden


1 x eBook - Meadow und Travis

Folgende Zeile wurde ausgewählt: Doreen und Sophia

1 x eBook - Nella & John

Folgende Zeile wurde ausgewählt: Daniela Schiebeck


je 1 x eBook Gesamtausgabe

Folgende Zeile wurde ausgewählt: Carina K.
Folgende Zeile wurde ausgewählt: Anette Peters


Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner.


Bitte schickt eine PN mit dem Betreff
„Gewinn - Love goes around“ 
bitte sendet mir eure eMail Adresse mit eurem Formatwunsch des eBooks an katrinslesewelt@gmail.com
damit sich Eure Gewinne schnellstmöglich auf den Weg machen können.

Über ein 👍würde sich Jessica Raven sehr freuen!

Wir danken allen für die Teilnahme am Gewinnspiel und hoffen, wir konnten Euch ein bisschen neugierig auf die Bücher machen 😉


Montag, 1. Mai 2017

Keller, Marie - French Kiss: Liebe zum Nachtisch

 4,0 von 5 Sternen                       Liebe zum Nachtisch, 1. Mai 2017     

Amazon
Als Sophie Weber erfährt, dass ihre Großmutter in Frankreich verstorben ist und sie als Alleinerbin eingesetzt hat, macht sie sich auf den Weg nach Courvelle, einem kleinen Ort in der Nähe von Paris. Dort angekommen muss sie sich der Tatsache stellen, dass es sich bei dem Erbe um ein renovierungsbedürftiges Haus mit winzigem Restaurant handelt, das ihre Großmutter bis kurz vor ihrem Tod führte. Ihr Erbe ist in erbarmungswürdigem Zustand und daher unverkäuflich. Marie bleibt nur, in Eigenregie alles zu renovieren, wenn sie jemals einen Käufer für das Haus finden will. Der steht auch bald schon vor der Tür, aber dann macht ihr die Liebe einen Strich durch die Rechnung und alles kommt ganz anders als geplant. French Kiss ist eine bezaubernde Liebeserklärung an Frankreich, das Leben und die Liebe.

E-Book:  0,99 €
Taschenbuch:  9,90 €

ISBN-10: 1544761120
ISBN-13: 978-1544761121
Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (23. März 2017)


Meine Meinung
Ich durfte dieses Buch in einer Leserunde lesen und bedanke mich dafür ganz herzlichst,
dass ich es kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen habe, ändert nichts an meiner objektiven Meinung.
French Kiss ist der Debütroman von Marie Keller, mit noch kleinen Holpersteinen versetzt sie einen nach Frankreich. Ihre weiblichen Protagonisten sind mit viel liebe erschaffen worden, die Freundschaft zwischen den drei unterschiedlichen Frauen ist herzlich und man fühlt sich direkt mit ihnen verbunden, bei Jean, dem männlichen Hauptprotagonisten, bin ich noch immer etwas ratlos, mal ist er total freundlich und lieb und dann ist er der absolute Macho und ein A... .
Die Geschichte beginnt mit dem tot von Sophies Großmutter, sie hat sie leider niemals persönlich kennengelernt, doch ich fand es sehr schön, dass Sophie das Erbe ihrer Großmutter annahm und sich auf eine ihr unbekannte Reise einließ, zwar ist sie für meinen Geschmack bei manchen Sachen sehr blauäugig herangetreten, wie zum Beispiel als absolute nicht Köchin innerhalb von 14 Tagen ein Bistro zu eröffnen, mit Rezepten von einem gehobenen Restaurant, aber hier ist ja auch die künstlerische Freiheit zu berücksichtigen und an dieser hat sich die Autorin hier bedient. Leider hatte ich auch den Eindruck, dass es zum Schluss zu an Papier gemangelt hat, es wurde alles schnell abgehandelt und der Leser bleibt mit manch einem Fragezeichen zurück. Vielleicht ist ja mal eine Fortsetzung geplant, ich bin gespannt was wir in Zukunft noch erwarten dürfen.

Cover
... eine gelungene Komposition, die direkt neugierig auf eine kulinarische Reise macht, die gewürzt ist mit einer guten Portion Liebe.

Mein Fazit
Ein kleiner Leckerbissen mit ab und an zu viel Zitrone, jedoch sollte man es probieren.