Dienstag, 26. Januar 2016

Blogtour - Dark Rose - Band 1 + 2 von J.R. König Protagonisteninterview


Hallo Ihr Lieben,
die nächste Tour, das nächste Gewinnspiel.
Und das ist echt der Hammer!!!

Dieses Mal haben wir wieder ein Leckerbissen von J.R. König,
ich liebe ja ihre Bücher und diese kleine Reihe kann ich euch nur ans Herz legen.

Gestern hatten wir eine kleine Einführung in die Welt der Sexspielzeuge, habt ihr, was gefunden was ihr noch nicht kanntet oder etwas was ihr Mal ausprobieren wollt? Vielleicht war auch etwas dabei, wo ein absolutes NO-GO für euch ist, morgen geht es dann mit dem Thema: Unerfüllte Sehnsüchte und Träume weiter, ich bin schon ganz gespannt, was uns so erwartet.
Ich auf jeden Fall besuche heute Mina, Cedric und Helena im Schlosshotel.


Nach einer langen Autofahrt habe ich mein Ziel erreicht, kaum habe ich geparkt, kommen mir auch schon zwei Frauen entgegen, beide scheinen sich sehr gut zu verstehen und lachen miteinander.

"Hallo Katrin? Sie sind doch Katrin, oder?" ich lächle die beiden an und bejahe. "Darf ich Katrin zu Dir sagen?" "Ja, natürlich" "Sehr schön, J.R. hat mir, nein uns, schon soviel von dir erzählt, ich hab das Gefühl, wir kennen uns schon. Darf ich dir Helena vorstellen, sie ist meine Geschäftspartnerin und beste Freundin. Cedric lässt sich noch kurz entschuldigen, er ist, grade noch schnell duschen."
"Hallo Mina und Helena, ich freue mich, Hiersein zu dürfen! J.R. hat auch mir schon sehr viel von euch erzählt. Duschen hört sich toll an. Also, ich meine, ich wollte sagen." ich habe das Gefühl, ich werde leuchtend rot, mein Gestammel ist selbst für mich unerträglich, wehrend sich zwei Damen vor Lachen nicht mehr ein bekommen. 
"Das muss dir doch nicht peinlich sein, nach einer langen Autofahrt macht man sich doch gerne mal frisch und die Vorstellung von einem duschenden Cedric, kann schon mal eine Frau aus dem gleich gewischt bringen."
"Schauen darfst Du, aber er gehört mir"
"Ich glaube, Cedric muss dir mal wieder eine Lektion von Teilen im Keller geben, Mina!"
Mina senkt augenblicklich den Kopf und nimmt eine demütige Haltung ein.
"Nein, um Gottes willen, ich bin glücklich verheiratet und möchte nicht mit Cedric duschen, oder so!" Ich glaube, mein Gesicht wird hier ein Dauer Rotton beibehalten und Helena bekommt bald keine Luft mehr vor Lachen.
"Keine Angst, wir beißen nicht und hier wird keiner zu seinem Glück gezwungen, aber Mina wird manchmal etwas vorlaut, wenn sie so aufgeregt ist wie eben, da muss man sie wieder auf die Erde holen, damit sie ihre innere Ruhe wiederfindet. So ein Interview geben wir ja nicht alle Tage."
"Natürlich, ich führe Katrin erst mal auf ihr Zimmer, da kann sie sich frisch machen und dann treffen wir uns alle im Restaurant zum Essen."
"Das hört sich toll an, in einer halben Stunde bin ich dann fertig."
Mina bringt mich auf mein gemütliches Zimmer für die Nacht, es ist liebevoll hergerichtet.

Nach einem gemütlichen Essen, bei dem wir uns alle etwas besser kennengelernt haben, ziehen wir uns in Minas und Cedrics Wohnbereich zurück, damit wir ungestört unser Interview führen können.
"Hallo noch mal an alle, danke das ihr euch Zeit für mein Interview nehmt."
"Hallo, auch an alle Leser dieses Interviews, J.R. hat ja schon einiges von uns erzählt und wir hoffen die Leser, die unsere Geschichte noch nicht kennen davon zu überzeugen uns ihre Zeit zu schenken."

"Dann fangen wir mal an, ihr habt euch ja lange Zeit aus den Augen verloren, wie war das erste Aufeinandertreffen für Euch?"
"Helena hat, dass Klassentreffen organisiert und ihr war klar, dass ich unser Hotel nicht ein ganzes Wochenende verlassen werde, also hat sie es hierher gelegt."
"Ja, ich kenne dich doch, mir war das klar, Du hättest irgendeine Ausrede gefunden, auch wenn wir wirklich sehr gutes Personal haben, die ihre Aufgaben sehr gewissenhaft machen."
"Ich habe mich sehr gefreut darauf, zu sehen was die beiden auf die Beine gestellt haben und natürlich habe ich mich sehr darauf gefreut Mina zu treffen, natürlich musste ich erst mal abwarten, aber das warten hat sich gelohnt."
"Ich war auch ganz hibbelig, was aus allen geworden ist und natürlich ganz besonders aus Cedric, ich muss ja gestehen, ab und an habe ich ihn im Internet getalkt."
"Wie Du hast nach mir geschaut und mir keine Nachricht geschickt?" an Cedrics verändert sich etwas, ich kann es nicht erklären, aber auf einmal wirkt er dominanter.
"Ein neuer Punkt auf unserer Keller Liste, Katrin haben dir die beiden schon unseren Keller gezeigt?"
"Nein, das wollten wir alle zusammen machen."
"Na dann können wir das ja jetzt machen, oder was meint ihr?"

Wir trinken noch gemütlich unseren Wein aus und gehen dann langsam in den Keller, mit jeder Stufe weiter nach unten verändert sich die Atmosphäre. Wir treten in den Vorraum und gehen den dahinterliegenden Gang weiter in den Hauptraum, von diesem gehen 6 Türen ab.
"Bereit?"
"Jipp"
"Hereinspaziert"
Wir gehen alle hinein, ich bin von den Räumen überwältigt, die Dinge, die dort hängen, ich habe so was schon in einem Film gesehen, das riesige Bett, einfach alles ist mit Liebe hergerichtet.
"WoW"
"Katrin, schau dich um, und wenn dich etwas interessiert, wie man es anwendet, trau dich nur zu fragen, Mina und ich demonstrieren es dir auch sehr gerne."

Mir fällt eine Tür auf, die geschlossen ist, daher frage ich, ob dass das Zimmer mit Lucas war.
"Ja, war es. Ich habe das Kapitel mit ihm komplett abgeschlossen, aber in diesem Raum sind die Erinnerungen einfach noch zu greifbar. Daher haben wir ihn abgesperrt."
"Nein, danke! Auch diesen Teil eurer oder besser gesagt deiner Geschichte kenne ich und kann sehr gut verzichten. Ich bin froh, dass es so am Ende abgelaufen ist, wie es ist."
"Das sind wir alle."
"Ohh ja!"

"Helena, von dir bekommen die Leser ja eigentlich sehr wenig mit. Was ist mit Dir?"
"Das musst Du J.R. fragen, aber ich glaube ich darf verraten, dass es etwas mehr im dritten Teil von mir geben wird."
"Wird ja auch mal Zeit, immer lässt Du Cedric und mich bei den Treffen erzählen, jetzt musste Helena alleine zu J.R. König, um ein bisschen von sich zu erzählen."
"Ich finde es auch richtig, das nicht nur wir erzählen, sondern auch Helena, der ich sehr dankbar bin, dass sie auf Mina aufgepasst hat, während ich zu dumm dafür war."

"Was macht ihr jetzt?"
"Ich werde Mina noch mit Helena eine Lektion in Teilen geben, falls du Lust hast, kannst du dich uns gerne anschließen." dabei grinst Cedric sehr dreckig.
"Außerdem hast du uns noch gar nicht gesagt, ob du gerne was erklärt oder gezeigt bekommen möchtest, vielleicht möchtest du ja auch etwas ausprobieren?" 
"Das meinte ich jetzt eigentlich nicht, sondern was ihr in Zukunft macht?"
"Eine Lektion von dir und Helena? Katrin mach doch mit."
"Cedric und ich fangen auch ganz langsam an und lernen deine Grenzen gemeinsam kennen."

Ich denke, mehr werde ich heute nicht aus den drein herausbekommen, die Stimmung wird immer prickender, von daher ziehe ich mich diskret zurück.

Ich hoffe, euch hat das Interview gefallen und ihr seid neugierig auf die Bücher geworden.

Hier kommt das Gewinnspiel :)

Es kann jeden Tag ein Los für den Lostopf gesammelt werden, indem die individuelle Tagesfrage als Kommentar beantwortet wird.


Um in den Lostopf für die Zusatzgewinne zu kommen, müssen alle Beiträge kommentiert werden und alle Tagesfragen beantwortet werden.


Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren.
Versand innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz möglich. Für den Versand per Postweg wird keine Haftung übernommen.
Das Gewinnspiel endet am 29.01.2016 um 23:59 Uhr. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit, öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.

Meine Frage:
Warum findet es Cedric richtig, dass auch Helena ihre Geschichte erzählt?

Hier noch mal alle Teilnehmer im überblick:

23.01.2016 - Reihenvorstellung inkl. Ausblick auf Band 3 & 4
24.01.2016 - Faszination BDSM
25.01.2016 - Eine kleine Einführung in die Welt der Sexspielzeuge
26.01.2016 - Protagonisteninterview - heute hier
27.01.2016 - Unerfüllte Sehnsüchte und Träume - Wie prägen sie ein Leben?
28.01.2016 - Erste Liebe - Eine Liebe für die Ewigkeit?
29.01.2016 - Warum schreibe ich Erotikromane? - Eine Autorin packt aus



Kommentare:

  1. Suuuuuuuuper heißes und interessantes Interview.

    Weil Cedric, Helena dafür dankbar ist, dass Sie die letzten 10 Jahre auf Mina aufgepasst hat.

    Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Kathrin Zimmermann26. Januar 2016 um 11:32

    Tolles Interview, ich war gleich wieder ganz drin in der Geschichte :)
    Cedric ist Helena dankbar, dass sie die ganze Zeit auf sie aufgepasst hat, weil er zu dumm dazu war

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Interview Geschichte. Weil Helena und Mina beste Freundinnen sind und auch beide glücklich sein sollen.
    LG Eve

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    das ist ja ein tolles Interview! Hat richtig Spaß gemacht, es zu lesen!
    Helena soll auch ihre Geschichte erzählen, da Cedric ihr dankbar ist, dass sie die ganzen Jahre auf Mina aufgepasst hat. Und vermutlich wird sie dann das eine oder andere aus ihrer Sicht der Dinge erzählen.
    Liebe Grüße, Anakalia (st47k@aol.com)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    weile er Helena dankbar dafür ist das sie auf Mina aufgepasst hat.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo
    Weil Helena auf mina aufgepasst hat als er zu dumm War.
    Tolles Interview
    Lg diana

    AntwortenLöschen
  7. Hallo

    tolles interview ich liebe die bücher von j.r.könig.hat richtig spass gemacht danke dafür.
    Weil Helena auf Mina aufgepasst hat ist Cedric ihr dankbar.

    Lg Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Hallo!!
    Weil cedric dankbar ist das Helena die ganzen Jahre auf Mina auf gepasst hat
    Sandra Zachert

    AntwortenLöschen
  9. Auch muss euch Danke sagen für dieses mal wieder sehr tolle Interview. .. und auf jeden Fall Danke lieb JR König für deine traumhaftschönen Bücher... und ja cedric ist echt dankbar das sich Helena immer um Mina gekümmert hat... �� lg Maria M.

    AntwortenLöschen
  10. Hi Cedric ist ihr so dankbar, da sie auf Mina aufgepasst hat.

    Lg Ricarda; - )

    AntwortenLöschen
  11. Weil sie sich immer um mina gekümmert hat und sehr wichtig ist, sooooooo klasse.

    AntwortenLöschen
  12. Weil sie sich immer um mina gekümmert hat und sehr wichtig ist, sooooooo klasse.

    AntwortenLöschen
  13. Hallo
    Ein toller Interview der Protagonisten.
    Meine Antwort
    Helena hat immer auf Mina aufgepasst.
    Lg Stefanie

    AntwortenLöschen